Aktuelles & Archiv


Hier können Sie nachvollziehen, was sich in den letzten Jahren in und um den Verein ereignet hat. Sie finden chronologisch geordnet alle Newsletter ab 2015, zahlreiche Bilderstrecken und die Berichte einiger Freiwilliger, die in den letzten Jahren in Buniadu mitgeholfen haben. Viel Spaß beim Stöbern!

Riverboat-News Nr. 14 August 2017

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer des Vereins,

während hier der Sommer relativ feucht daher kommt, schüttet der Himmel über Gambia unvorstellbare Mengen an Wasser auf die Erde herunter. Mit anderen Worten, in Westafrika ist Regenzeit mit der damit verbundenen extremen Belastung für Mensch und Material. So ist schon jetzt absehbar, dass nach Ende der Regenzeit eine Renovierung der Außenanlagen der Gesundheitsstation fällig wird.
Aber trotz Regenzeit geht die Entwicklung unseres Projektes mit manchmal entnervender Langsamkeit und manchmal atemberaubender Geschwindigkeit weiter.

Team der Gesundheitsstation jetzt vollständig

Mit der bevorstehenden Einstellung einer zweiten Krankenschwester und im Gegenzug Entlassung einiger Hilfskräfte ist das Team der Gesundheitsstation jetzt der Größe der Station und dem Umfang der anfallenden Arbeit entsprechend zusammengestellt und besteht aus zwei Krankenschwestern, drei Hilfsschwestern, einem Fahrer für den Krankenwagen, der gleichzeitig auch für die Pflege der Solaranlage und des Außengeländes zuständig ist, einer Reinigungskraft und einem Nachtwächter.
Alle Angestellten haben erstmals ordnungsgemäße Arbeitsverträge erhalten und wurden bei der Sozialversicherung angemeldet. Die Angestellten in Gambia zahlen 5 % von ihrem Gehalt in die staatliche Sozialversicherung ein, der Arbeitgeber weitere 10 % des Gehalts. Sobald alle unsere Angestellten Ausweispapiere beibringen können, sollen bei der Bank in Barra Konten eröffnet werden, damit der lästige Transport von Bargeld am Ende eines jeden Monats entfällt.

Das Team der Gesundheitsstation Bunidu im August 2017 mit Christian und Jacqueline

Kindergarten und Vorschule Buniadu von RDI e.V. betrieben

Wie im letzten Newsletter bereits angekündigt, hat der Verein zum 1. August den Betrieb des Kindergartens und der Vorschule übernommen. Dank einer äußerst großzügigen Einzelspende werden wir in der Lage sein, auch hier die längst überfällige Renovierung durchzuführen und für die Bereitstellung von Material zu sorgen. Sollte die eine Leserin oder der andere Leser dieses Newsletters eine Möglichkeit sehen, uns bei der Beschaffung behilflich zu sein, so möge er/sie sich bitte bei uns melden, vor allem Lernspielzeug in allen Varianten wird dringend benötigt.

Gespräche mit dem Gesundheitsministerium angelaufen

Unsere Arbeit in und für Buniadu findet ja innerhalb des gambischen Gesundheitssystems statt. Um hier Möglichkeiten für zukünftige Modelle auszuloten, fanden mehrere Gespräche mit dem gambischen Gesundheitsministerium statt. Die Zahl der übrigen Meetings mit Mitarbeitern, Dorfkomitee, dem Management des lokalen Partnervereins, dem Lions Club Gambia, lokalen Sponsoren etc. bescherte Christian und Jacqueline zwei arbeitsreiche Wochen in Gambia.

von links:, Charles Mbye, Chairman Project Aid the Gambia, Saffie Lowe Ceesay, Gesundheitsministerin, Christian Göken, Vorstand RDI e.V., Matthias Ketteler, Vorstand Projekthilfe Gambia e.V., Janko Jawneh, Staatssekretär, Jacqueline Wildrich, RDI-Mitglied

Homepage wird überarbeitet

Im Zuge eines Anbieterwechsels wird eine längst überfällige Überarbeitung unserer Homepage erfolgen, die dadurch vielleicht vorübergehend nicht in der gewohnten Weise erreichbar sein wird.

1. Bremerhavener Afrikafestival mit RDI – Informationsstand

Im Rahmen des ersten von der Gruppe Yankadi-Ba veranstalteten Afrikafestivals in Bremerhaven konnte der Verein sich an einem Informationsstand wieder vielen Interessenten präsentieren. Außerdem wurden über 250 Bastelsets verteilt, aus denen Kinder ein kleines Korkboot basteln konnten, während die Erwachsenen sich die in den Tüten befindlichen Informationen über die Arbeit des Vereins in Gambia anschauen konnten. Ein Dank nochmals an Janne Rosebrock, die Entwicklerin dieser Kampagne von der Kunstschule Wandsbeck.

„Leinen los“-Kampagne mit Bootchen basteln — Afrika-Festival — Vereinsmitglieder Marion, Jürgen und Christian informieren Interessenten über den Verein

Gooding-Prämien haben 100 Euro-Marke überschritten

Inzwischen haben meine wiederholten Aufrufe, beim Einkauf im Internet diesen Einkauf über www.gooding.de zu tätigen und unseren Verein als Empfänger für die vom Internet-shop gezahlte Prämie auszuwählen, doch etwas Erfolg gehabt, inzwischen haben 19 Förderer knapp 110 € an Prämien durch ihren Einkauf gesammelt. Allen gooding-Nutzern herzlichen Dank und an alle übrigen die Bitte, es doch einmal zu versuchen, statt zu ebay, expedia, booking etc. direkt zu gehen.

Zum Schluss

bleibt mir nur, vorsorglich schon jetzt auf unsere jährliche Mitgliederversammlung hinzuweisen, die voraussichtlich am 4.11.2017 stattfinden wird. Die offizielle Einladung wird wie immer rechtzeitig erfolgen und es wird sicherlich interessante Berichte geben nach einem Jahr Arbeit der Gesundheitsstation unter afrikanischer Leitung.
Wir hoffen auf viele Teilnehmer.

Für den Vorstand
Dr. med. Markus Schopp